Tierische Grüße von......

 

Ketty, im Juni 2016

Liebe Elke,

es ist wieder Zeit Dir Fotos zu schicken von unseren beiden Schwarzen.

 

Nun ist Ketty schon 12 Wochen bei uns – nicht mehr weg zu denken !!

Gestern waren wir wieder bei uns im Ort beim Wildpark, das ist eine Spazierrunde von 2 Stunden, wir hatten noch mit dem Wetter Glück. Wir sind sicher Ketty ist richtig glücklich bei uns (vor allem bei ihrem geliebten Kormi !) Der Tagesablauf wenn wir in der Arbeit sind ist auch schon ganz normal. Das Autofahren ist noch etwas zum Angewöhnen, aber wir machen öfters einen Ausflug dann wird das schon.

So liebe Elke das waren wieder ein paar News aus Untertauern. Wünsche Dir eine gute Woche und ich melde mich wieder.

Ganz liebe Grüße Rosemarie und Anhang

 

Joschi,  im April 2015

 

 

Jetzt sind es schon fünf Jahre das wir das Glück hatten unseren Kroaten von euch zu bekommen !

Joschi ist der liebste Hund , er ist bei jedem beliebt ob in Vereinen oder auch bei Freunden. Josch hat auch gelernt ohne Leine zu laufen und zu gehorchen .
Naja wenn ein Hase kommt da sind wir für kurze Zeit abgeschrieben aber er kommt zurück! Er hat sehr viele Hundefreunde gefunden und auch einen super Platz wenn Frauchen in der Arbeit ist da hat er einen Hof mit Hund Katzen und vier Pferde um sich und viel viel Platz zum austoben!

Ich hab euch ein Bild noch geschickt mit ein paar von seinen Freunden, Josch ist der mit roten Geschirr!

Macht weiter so und viele Grüße aus Weiden von der Familie Fuchs und Joschi

Merlin  

 

 

Hallo Teresa, Elke und Tatjana!

Aus unserer Verliebtheit in Merlin ist Liebe geworden!! Mittlerweile hat er sich auch richtig gut bei uns eingelebt und kommt uns schnurrend und miauend zur Begrüßung entgegen wenn wir nach Hause kommen (oder auch einfach in der Nacht aufs WC müssen ;-) ). Nachdem er seien Angst vor den furchteinflößenden Flimmerbildern des Fernsehers überwunden hat genießt er die Fernsehabende auf der Couch mit uns- vor allem wenn wir uns neben ihm hinlegen. Und ganz langsam traut er sich jetzt schon hinaus- vorzugsweise abends im Schutz der Dunkelheit!  Um punkt 21h scheint sein innerer Wecker ihm zu sagen, dass es jetzt Zeit ist auf Patrouille zu gehen. Nachdem er schon mal ½ h draußen war, hat er das jetzt auf einige Minuten reduziert… rein- raus- rein -raus (Katze halt ;-)   ) aber auch da wird er sicher bald sicherer werden, wenn er weiß , dass er immer wieder rein kann.

Bis vor kurzem hat er sich ja schon gefürchtet, wenn wir nur die Tür aufgemacht haben und er irgendwo ein Auto gehört hat. Auf jeden Fall wirkt er viel ausgeglichener, seit er ein bisschen spazieren geht! Die 2. Impfung hat er jetzt auch schon bekommen! In unseren Ecken und unter der Couch sammeln sich schon Unmengen an Spielbällen, Filzmäusen und Stofftomaten an denen uns Merlin eindrucksvoll demonstriert, dass alle echten Mäuse draußen bald auf der Hut sein müssen.

Allerdings hat sich die weiße Fellfarbe als sehr unpraktisch erwiesen- beim Fotografieren (vor allem weil sich Merlin vorzugsweise auf helle Decken legt)  und wenn die Kinder mit Fingerfarben malen. Derzeit hat Merlin einen  kleinen grünen Punkt am Rücken *hihi*

Wir sind so glücklich, dass Merlin in unserer Familie ist! DANKE SCHÖN!!!!!

Ganz lg, Sandra, Thomas, Sophie, Nico und MERLIN 

Update, 01.2016

Hallo ihr Lieben!

Nachdem Merlin nun seit fast einem Jahr bei uns ist, wollten wir uns
mal wieder bei euch melden! Merlin hatte das Streunerleben tatsächlich satt.
Raus geht er nach wie vor fast nur am Abend, wenn es dunkel ist, aber bitte
nur wenn es auch nicht zu kalt ist und es auch nicht regnet!!!! Schreckhaft ist er überhaupt nicht mehr, ganz im Gegenteil, beim Staubsaugen sitzt er zB direkt daneben und schaut zu, ob das auch wirklich ordentlich gemacht wird!

Sein Lieblingsschlafplatz ist übrigens unser Bett bzw. das Hochbett unserer Tochter- obwohl er strengstes Bettverbot hat! Aber schleicht sich immer heimlich hinein und Stunden später entdecken wir ihn dann selig schlummernd! Dann tragen wir ihn weg und finden ihn ein paar Minuten später .... im anderen Bett!!

Was uns besonders erstaunt hat, dass er sich jetzt doch noch laaaaaaaaaaaaaangsam zu einem Schmusekater entwickelt. Das hat erst vor kurzem begonnen. Unsere 7-jährige Tochter war die erste die regelmäßig Ehre hatte ihn streicheln zu dürfen und dabei ein wohliges Schnurren hören zu dürfen. Davor hat er das halt ein bissi über sich ergehen lassen, weil es uns Dosenöffner überglücklich macht. Aber jetzt fordert er seine Streicheleinheiten immer öfter auch bei uns Erwachsenen ein (vorzugsweise dann, wenn wir grad nicht so lange Zeit haben, wir der Herr das jetzt grad in dem Moment gern hätte.
Unsere Geduld hat sich gelohnt.

Wir fragen uns auch, wie wir jemals auf die Idee gekommen sind, nur eine Katze zu holen! Den Schritt zur zweiten Katze haben wir nie bereut. Es macht so viel Spaß, ihm und seinem Freund beim Spielen und Kuscheln zu beobachten!

Danke noch mal, dass ihr uns eine so besondere Katze vermittelt habt!!!!
Ganz liebe Grüße schicken euch

MERLIN, sein Freund Gavin und das gehorsame Team der
Dienerschaft: Sandra, Thomas, Sophie & Nico