Verein Udruga Šapica

Schon seit 2009 unterstützen wir den kroatischen Verein im Rahmen unserer Möglichkeiten.

Begonnen hat es mit dem Asyl Dubravica, einer ehemaligen Schweinemastanlage, die unter der Leitung eines Tierarztes zu einem sogenannten Tierasyl für streunende Hunde umfunktioniert wurde. Dort herrschten furchtbare Zustände, siehe auch Bericht unten von Alexandra. 

Der Verein Udruga Sapica, nun schon lange unter der Leitung von Alexandra Ivanov, übernahm die Pflege und Versorgung der Hunde die dort untergebracht waren ab 2010. Es begann ein jahrelanger Kampf wesentliche Verbesserungen herbeizuführen, immer das Ziel vor Augen irgendwann die alten Schweineställe zu einem eigenen Tierheim umzubauen. Das jedoch war nie im Sinne des leitenden Tierarztes. Immer wieder auch kamen Drohungen das Asyl endgültig zu schließen und alle Hunde zu töten. Das endgültige Aus kam dann im November 2013, es wurde offiziell geschlossen! Nur ein paar Monate verblieben noch um das Asyl endgültig zu räumen.

Alexandra suchte schon lange vorher verzweifelt nach einem geeigneten Grundstück für ein neues Tierheim. Endlich, im Frühjahr  2014 erhielt sie sozusagen in letzter Minute die Zusage der Gemeinde Bistra für ein Grundstück das allen Voraussetzungen für ein Tierheim entsprach. Das Grundstück konnte zunächst für 1 Jahr gemietet werden, und muss nach diesem Jahr aber gekauft werden. Die ganze  Jahresmiete wurde von einer kroatischen Spenderin bezahlt! Hier sagen wir auch unbekannterweise Danke!

Auf diesem Grundstück entsteht nun in Eigenleistung das eigene Tierheim Sapica.

Da dieses Tierheim in privater Hand des Vereins ist, erhält dieser für den Aufbau keinerlei öffentlichen Mittel! Alles muss ausschließlich mit Spenden finanziert werden.

Zusammen mit weiteren Vereinen unterstützen wir Alexandra so gut wie es uns möglich ist.

Hier geht es zur Homepage des kroatischen Vereins, leider sind die Seiten noch nicht ins Deutsche übersetzt. 

Über das Kontaktformular erreichen Sie jedoch Alexandra, die Ihnen jederzeit Auskünfte geben kann. 

 

 

Rückblicke

All diese Hunde haben inzwischen schon lange ein wundervolles Zuhause. Einige davon sogar ganz in unserer Nähe.



2009 - 2013 Asyl Dubravica - Bericht von Alexandra

 

Asyl Dubravica

Ein Tierheim ???

Ein Bericht von Alexandra vom 18.09.2009


Mein Name ist Alexandra, ich lebe seit 16 Jahren in Zapresic [Kroatien,ca.20 km von Zagreb]. Anfang des Jahres erfuhr ich, das nicht weit von meinem Wohnort ein schreckliches Asyl fuer Hunde existiert.

Ich hatte mich schon gewundert warum ich in den letzten Jahren nicht mehr so viele
streunende Hunde auf den Straßen gesehen habe...ich dachte, dass die Kroaten
verantwortungsvoller im Umgang mit ihren Tieren geworden sind?! Leider weit gefehlt, die herrenlosen oder ausgesetzten Hunde werden von einem Tierarzt eingesammelt und gegen viel Geld in Dubravica einquartiert...leider kommt dieses Geld kaum bei den Schutzbefohlenen an ! Ich bekam Kontakt mit einem Mini -Tierschutzverein "Sapica", der sich mit geringsten Mitteln und wenigen Mitgliedern ruehrend um das Wohl der Tiere zu kuemmern versucht. Nach 3 Wochen, stellte ich mich meiner groessten Angst...ich ging mit 2 Volontaerinnen nach Dubravica !!!

Was ich dort sah schockierte mich zutiefst...in einem eklig schmutzigen, stinkendem  und
dunklen alten Schweinestall waren um die 50 Hunde zusammen gefercht...hinter rostigen Gittern....auf bloßem Beton ,in ihren eigenen Faekalien stehend....
Aber was fuer eine Freude bei den kleinen Engelchen...."Endlich ist jemand gekommen!!
"Lass uns raus!!! Komm mich streicheln !!!"...
Es war herzzerreissend........Ich heulte die ersten 10 Minuten Rotz und Wasser...und schwor mir, das ich nicht eher ruhen werde, bis ich die Umstaende in Dubravica und deren "Bewohner" nicht lebenswuerdig nennen kann ! Ich wurde Mitglied bei Sapica,und einiges hat sich schon zum Besseren gewandt...Aber, das Asyl ist proppenvoll, jeden Tag kommen Neuzugaenge... Urlaubszeit...die Vermittlungen stocken.

Unser Ziel: Die Hunde, nach diesen Qualen... in bestmoegliche Haende zu vermitteln.

Im Moment haben wir aber immer noch einige Hunde die schon laenger als 1 Jahr in Dubravica leben,
Diese Hunde haben auch die schrecklichsten Zeiten dort erlebt...irgendwie bekommen wir sie hier nicht an den Mann...leider...es bricht mir das Herz, denn sie sind alle ganz besondere Hunde !!! Fuer diese suchen wir dringend, nur das Beste...in welchem Land auch immer!

Sie haben es alle verdient den Rest ihres Lebens gluecklich zu verbringen !!