Udruga Šapica - das neue Tierheim "Šapica"

2017

 

Futterlieferungen über Zooplus

 

Überweisungen und Bareinzahlungen für Tierheim Šapica

 

Aktueller Stand 21. Februar

Mit Hilfe von Spendern aus Österreich, der Schweiz und Deutschland konnten bis zum heutigen Tag schon ca. 80% der noch offenen Rechnung beglichen werden! Wir sagen herzlichsten Dank an alle Spender!!

Tilgung der offenen Tierarztrechnungen

 

Anfang Januar 2017

Eigentlich hatten wir zunächst mal noch ganz andere Pläne für dieses Jahr....

Aber gleich zu Jahresbeginn der Schock, Tierheim vor dem Aus ?! Unendlich viele Tierarztkosten waren in den letzten Monaten aufgelaufen, viele Notfälle, größere  Operationen, einige schwere Erkrankungen trieben die Kosten explosionsartig in die Höhe.  Tierarztkosten von rund 12000 € plus weitere Kosten für Baugenehmigungen, Architekten und einiges mehr. Gesamt rund 15000€

Zunächst waren wir ein paar Tage wie gelähmt, in Schockstarre...... was tun, ist es jetzt vorbei?? Aber Alex und wir lassen uns nicht unterkriegen. So viele Krisen haben wir gemeinsam schon überstanden, wir werden es schaffen!  Aufgeben gibt's nicht!!

Mit eurer Hilfe schaffen wir das!

2016

In diesem Jahr ging es wegen fehlender finanzieller Mittel leider nur sehr schleppend voran. Wir konnten jedoch in der Zwischenzeit eine kleine Photovoltaik Anlage finanzieren und diese installieren. Entsprechende Beleuchtung und Stromanschlüsse sind nun auch vorhanden.

Mehrere Gehege für die Hunde konnten noch neu angelegt werden und einige kleine Verbesserungen. Auch das Fundament für den zweiten Hundetrakt wurde bereits erstellt. Wegen der fehlenden Mittel ist der Weiterbau jedoch leider ins Stocken geraten.

Wir hoffen dass es 2017 ein größeres Stück weitergehen kann.

 

 

2015

 

16.05. Neuer Bericht und Bilder unserer Spendenfahrt hier

 

23.04. Wahnsinn was Alexandra und ihre Leute in kurzer Zeit schaffen!

Am 15.04. waren wir wieder mit einem Spendentransport im Tierheim. Wir kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus wie viel sich in der Zwischenzeit  schon wieder verändert hatte. Die Quarantäne ist komplett fertig und auch schon laufend im Einsatz. WC und Waschraum müssen nur noch gefliest werden und es ist bereits alles funktionstüchtig.

Ein weiterer Container für Lagerzwecke wurde aufgestellt, inzwischen gibt es 2 Lagercontainer, Bürocontainer und einen Behandlungsraum für die Hunde im Container. Weitere Ausläufe für die Hunde wurden eingezäunt und vieles mehr. So schnell wie dort gearbeitet wird, können wir es kaum noch schaffen weitere Spenden zu bringen.

Leider ist die Wasserversorgung nun etwas eingeschränkt, der Brunnen funktioniert, aber der Druck der einfachen Pumpe ist nicht ausreichend um das ganze Gelände über die langen Schläuche mit Wasser zu versorgen. Wir werden also ein entsprechendes "Hauswasserwerk",  genau auf den Bedarf des Tierheims ausgerichtet,  selbst zusammen bauen. Bis zu unserem nächsten Transport Mitte Mai sollte es auch schon fertig und funktionstüchtig sein. Ansonsten sind wir schon sehr gespannt was sich bis dahin wieder so alles getan hat.

 

17.03. Wieder hat sich einiges getan im Tierheim 

Nachdem die ungeheuren Schneemengen weggetaut sind ging es gleich mit riesen Schritten weiter im Tierheim. Die Quarantäne ist fast fertig und eine kleine Sanitäranlage ist auch schon im Aufbau.

In der Zwischenzeit konnten wir auch einen weiteren Spendentransport machen und sehnsüchtig erwartete Spenden bringen. Dieses Mal hatten wir überwiegend Fenster und Türen an Bord. Zusammen mit Erwin Reiner konnten wir 10 große, gebrauchte aber sehr gut erhaltene Isolierfenster erwerben, unser Anteil daran waren 150€. Nadja Berger spendete noch 5 kleinere neuwertige Isolierfenster, eine Menge Fliesen und die gesamte Sanitäreinrichtung, WC mit Spülkasten und ein Waschbecken, alles komplett mit Armaturen. Es war kaum noch Platz, dennoch gingen auch noch Decken und anderes Zubehör für die Tiere mit.  Für diesen Transport waren zwei Fahrzeuge mit Anhänger im Einsatz, alles ist heil im Tierheim angekommen und die Freude war natürlich riesig. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Danke an Erwin Reiner für seinen Einsatz, und natürlich alle anderen Spender!

 

18.02. Es geht weiter im Neuen Jahr

Seit November wurden 2 weitere Wohn- bzw. Lagercontainer gespendet. Endlich mehr Lagerraum und ein wärmeres Büro/Aufenthaltsraum für Alexandra, Robi und Tomica.

Im  Jänner wurde schon das Fundament für die Quarantäne vorbereitet. Leider machte dann das Wetter einen Strich durch die Rechnung - Baustopp. In kurzer Zeit ist halb Kroatien im Schnee versunken, natürlich auch das Tierheim. Anfang Februar auch ein erster Notruf, "das Futter geht zu Ende". Bei mittlerweile über 50 Hunden im Tierheim, wen wundert's. Natürlich ist es ein Tropfen auf den heißen Stein, aber wir konnten 500€ zur Überbrückung überweisen, für den Kauf von Futter vor Ort.

Am 17.02. wurde dann Futter gekauft und der ganze Schnee ist schon wieder getaut.

 

2014 

Der Beginn des Aufbaus und die Fortschritte

Hier konnten wir uns mit einer Spende von 1000€ an den Kosten für die Dachplatten beteiligen.

Herzlichen Dank auch an all unsere Spender die dies ermöglichten!