Projekt "Mensch und Tier"

Wir möchten Ihnen unser Projekt Mensch und Tier vorstellen.

Schon eine ganze Weile unterstützen wir private Tierhalter, die ihre Tiere lieben und umsorgen, jedoch immer häufiger in finanzielle Nöte geraten. Viele müssten ihre geliebten Tiere eigentlich abgeben,  da das Geld kaum für den eigenen Bedarf reicht.

Oft sind es auch gerade ältere Menschen, für die ihre geliebten Haustiere die einzigste Ansprache sind.

Hier helfen wir regelmäßig mit Futterspenden und bei Bedarf unterstützen wir  auch dringend notwendige Tierarztbehandlungen.

Es kann jeden treffen, ganz egal ob in Österreich oder im Ausland. Insbesondere aber in Ungarn, weiter im Landesinneren,  ist uns bei unseren Besuchen aufgefallen, dass Kinder sogar im Winter mit Sandalen oder Stoffschuhen und dünnen Jacken unterwegs sind.  Den Erwachsenen geht es jedoch auch kaum besser. Meist sind es Zigeunerfamilien wo es wirklich an allem fehlt, nicht nur an Kleidung.

Hier bei uns wird so vieles,  kaum benutztes,  achtlos entsorgt, womit man einer solchen armen Familie aber eine riesige Freude bereiten könnte. Wir haben uns deshalb überlegt, bei unseren Fahrten künftig auch Kleidung, Schuhe, Spielzeug für die Kinder und anderes, was sich so anbietet, mitzubringen.

So können Sie uns bei unserem Projekt "Mensch und Tier" unterstützen:

Wir sammeln:

  • aussortierte Kleidung und Schuhe für Kinder und Erwachsene in allen Größen
  • Spielzeug aller Art für jede Altersgruppe der Kinder
  • Fahrräder
  • Haushaltsgegenstände
  • usw.                              

Es muss weder neuwertig noch modern sein, nur in einem brauchbaren Zustand.

Alle Spenden können genauso wie die Spenden für die Tiere in unseren Sammelstellen abgegeben werden. Wir holen die Spenden auch gerne ab, soweit es in unseren Möglichkeiten liegt. Für unsere betreuten Familien wird jeder Besuch dann ähnlich wie Weihnachten sein, sie können sich noch über jede Kleinigkeit freuen und sind dankbar für jede noch so kleine Hilfe.

 

Um die Privatsphäre der bedürftigen Familien zu schützen, sehen wir davon ab Bilder der Übergaben zu präsentieren.

Nicht jedem ist es angenehm als "bedürftig" eingestuft zu werden und auch öffentlich dargestellt zu werden. Wir bitten um Ihr Verständnis, danke!